Einführung

Das Dorf Arzell mit ca. 1000 Einwohnern liegt in Deutschland im Bundesland Hessen. Genauer gesagt, liegt es zwischen Bad Hersfeld und Hünfeld (beide Städte sind ungefähr 15km von Arzell entfernt). Arzell gehört zum Landkreis Fulda und zur Marktgemeinde Eiterfeld. Auf der unten abgebildeten Karte können Sie in etwa sehen, dass Arzell regelrecht im Herzen der Bundesrepublik Deutschland liegt:

Deutschlandkarte

Arzell wird wegen der Hauptstraße, die durch die Mitte des Ortes führt und ihn quasi halbiert, gerne in zwei Teile geteilt: Das sogenannte Oberdorf und das Unterdorf, zu dem auch der Hisselsberg gehört. Das Arzeller Oberdorf liegt am Fuße eines kleinen Berges, dem Schoders. Das Unterdorf liegt ebenfalls größtenteils am Fuße eines Berges, dem Hisselsberg. Zwischen beiden Bergen ist eine Schneise, durch die eine Hauptstraße in das Nachbardorf Buchenau führt. Klicken Sie hier, um ein Foto zu sehen, welches, vom Schoders aus fotografiert, den Hisselsberg mit dort gebauten Häusern zeigt. Auf dem Schoders befindet sich der eigene Sportplatz, das Waldstadion, von Arzell. Neben dem Sportplatz befindet sich auch ein Sendeturm, der primär für Radioübertragungen genutzt wird. Klicken Sie hier, um ein Foto zu sehen, welches den Sendeturm sowie den Arzeller Sportplatz zeigt. Unterhalb des Sportplatzes befindet sich außerdem das dorfeigene Wasserwerk, welches auch andere Dörfer, wie die Marktgemeinde Eiterfeld, mitversorgt. Das Wasserwerk wurde Mitte 1999 komplett neu angestrichen und renoviert.

In Arzell gibt es ein Sägewerk, ein großes Schuhgeschäft, welches wohl das größte und populärste im Großraum Eiterfeld sein dürfte, sowie eine eigene Tankstelle und verschiedene kleinere Unternehmen sowie zwei Gaststätten. Einen Lebensmittel- bzw. Supermarkt gibt es in Arzell allerdings seit vielen Jahren nicht mehr. Früher gab es sowohl im Unterdorf als auch im Oberdorf einen kleinen Markt, beide haben aber mittlerweile längst geschlossen. Auch eine Filiale der Deutschen Post, die es bis vor wenigen Jahren in Arzell gab, musste schließen. Außerdem gibt es in Arzell zwei Busunternehmen, die weit über die Ortsgrenzen hinaus tätig sind: Während sich das eine Unternehmen auf den öffentlichen Nahverkehr spezialisiert hat und auch ein Großteil der Schüler der Lichtbergschule Eiterfeld sowie den Hünfelder Schulen transportiert, ist das andere Busunternehmen in der Reisebranche tätig. Hier werden sowohl Eintagsausflüge als auch komplette Urlaubsreisen angeboten. Arzell hat seinen eigenen Arzt, der auch das Vertrauen vieler Menschen aus der Umgebung genießt. der den ebenfalls viele Bewohner von anderen Dörfern besuchen.

Den Arzeller Kindergarten besuchen auch Kinder aus Buchenau, Körnbach, Bodes sowie Dittlofrod. Wenn es dann aber in die Schule geht, müssen die Kinder nach Eiterfeld gebracht werden. Dort gibt es eine Gesamtschule sowie eine Grundschule. In der Gesamtschule, der Lichtbergschule Eiterfeld, werden Haupt-, Real- und Gymnasialkurse angeboten. Außerdem schließt sich an die Gesamtschule noch eine Sonderschule an. Die Eiterfelder Schulen besuchen praktisch alle Kinder aus dem Großraum Eiterfeld. Nach der 10. Klasse (Gymnasial- und Realschule) bzw. 9. Klasse (Hauptschule) ist dann allerdings auch in Eiterfeld Schluss mit der Schule. Wer sich dann noch weiterbilden möchte, muss auf eine der umliegenden Schulen wechseln. Traditionell wechseln die meisten Jugendlichen nach dem Hauptschulabschluss bzw. der mittleren Reife auf Schulen in Hünfeld. Dort gibt es mehrere Berufsschulen und das Wigbertgymnasium, in welchem Oberstufenunterricht bis zum Abitur (Klasse 13) angeboten wird. Es gibt allerdings auch Schüler, die Bad Hersfeld oder Fulda bevorzugen.

Arzell ist eine eigenständige Pfarrgemeinde, von dessen Pfarrer auch noch die Dörfer Körnbach, Dittlofrod, Buchenau und Bodes betreut werden. Es gibt in Arzell eine katholische Kirche, die dem Heiligen Franz-Xaver geweiht ist. Sie wurde 1931 von Arzeller Bürgern mit Sandsteinen aus dem Arzeller Steinbruch gebaut. Die Pfarrkuratie Arzell wird von Pfarrer Przemyslaw Kowalewski betreut. Die katholischen Messen sind in der Regel jeden Sonntag um 10.00 Uhr und jeden Donnerstag um 19.00 Uhr. Am 1. Freitag im Monat ist Herz-Jesu-Freitag und deshalb ist dort immer um 19.00 Uhr Messe mit Aussetzung. Der Donnerstagsgottesdienst entfällt in diesem Falle.

Arzell ist von Dörfern Eiterfeld, Reckrod, Buchenau, Körnbach und Leimbach umgeben. Am nähesten liegt Arzell an Eiterfeld; die Entfernung beider Orte beträgt nur ca. 1km. Wer es nicht besser weiß, der könnte beide Orte für einen gesamten Ort halten, da sie wirklich nur sehr wenig voneinander entfernt liegen. Die Entfernungen der anderen Orte sind zwar kaum viel weiter, aber es wirkt von der Ansicht nicht so nah aneinanderliegend, wie bei Arzell und Eiterfeld.

Dies war die kleine Einführung über den Ort Arzell. Für detailliertere Informationen, benutzen Sie bitte nun den Pfeil "Zurück" und wählen Sie dann eine entsprechende Rubrik aus.

Zurück